Angebote zu "Personen" (5 Treffer)

Ploetz - Lexikon der Weltgeschichte. Personen u...
1,09 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
Ploetz Lexikon der deutschen Geschichte. Deutsc...
1,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 24.04.2019
Zum Angebot
Seelenzeit
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seelenzeit - Zeit für die Seele: ´´Was bedeutet Seelenzeit für mich?´´ ´´Gibt es in der Arbeit Seelenzeit oder erlebe ich sie nur im Privaten?´´ Das sind nur zwei der Fragen, mit denen sich die Autoren dieses Werks beschäftigen. Sie sind Chefärzte psychosomatischer Kliniken und erleben seit Jahren die Zunahme psychischer und psychosomatischer Erkrankungen in Deutschland. Als Begründer der beiden gesellschaftlichen Initiativen ´´Aufruf zur psychosozialen Lage in Deutschland´´ (2010) und ´´Aufruf zum Leben´´ (2016) setzen sich die Autoren für mehr ´´Seelenzeit´´ ein, um den Kontakt mit sich selbst und der eigenen Seele zu bewahren. Dieses Werk nimmt den Leser mit in die ganz persönlichen Seelenzeiten der Autoren und möchte einen Anstoß geben, sich selbst wieder mehr zu entdecken. Denn nur, wer mit der eigenen Seele verbunden ist, spürt, was es bedeuten kann, ein Mensch zu sein und ein menschliches Leben zu besitzen. Unsere Seele ist vielleicht unser größter Schatz. Sich Zeit für die Seele zu nehmen, kann deshalb zum Wertvollsten gehören, was wir tun können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Emanzipation und Eugenik
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Autorinnen möchten das Interesse an einer herausragenden Frauenpersönlichkeit der Weimarer Republik neu beleben und der Diskussion um Biopolitik und Frauenemanzipation einige Impulse geben. Sie porträtieren Agnes Bluhm, die für die Wissenschaft lebte, ohne die historischen Verwerfungen ihrer Zeit zu ignorieren. In den ersten 30 Jahren ihres Berufslebens wirkte sie als Frauenärztin, Sozialpolitikerin und radikale Frauenrechtlerin in Berlin. Später widmete sie sich als ´´Wissenschaftlicher Gast´´ am Kaiser-Wilhelm-Institut für Biologie in Berlin der experimentellen Vererbungsforschung, legte viel beachtete Ergebnisse vor und sprach auf internationalen Fachtagungen. Eine andere Perspektive zeigt Bluhm als kompromisslose Rassenhygienikerin. Seit der Gründung der Gesellschaft für Rassenhygiene im Jahr 1906 sah sie es als ihre Aufgabe an, eugenische Ideen in der Frauenbewegung zu verbreiten. Hier stellt sich die Frage nach Mitschuld und Mittäterschaft an den Verbrechen des Nationalsozialismus. Die hier erstmals veröffentlichten Briefe Bluhms veranschaulichen, dass keine der beiden Sichtweisen isoliert bestehen kann. Die Dokumente vermitteln das komplexe Bild einer Persönlichkeit, die die rückblickend konstruierten Widersprüche vereinte und sachlich zu überwinden suchte. Die vorangestellte biografische Einführung fußt auf den für die Edition der Briefe notwendigen Recherchen. Sie soll Bluhms Lebenslauf und die Geschichte ihrer Freundschaft zu Alfred Ploetz beleuchten. Außerdem macht sie die Leserinnen und Leser mit dem wissenschaftlichen Werk Bluhms bekannt und bereichert die Diskussion über Feminismus und Eugenik um einige Aspekte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot